Sie sind hier: Startseite > Seminarberichte > Ich bin ich (2015)

Ich bin ich (2015)

Seminar "Ich bin ich" und nicht nur ein Stotterer

Ich freute mich schon. Freitagnachmittag, rein ins Auto, Schlüssel drehen, losfahren. Gemütlich tuckerte ich durch die Oberschwäbische Landschaft. Dann tauchten aus dem Meer saftiger, grüner Wiesen weiße Türme mit ihren schwarzen Kuppen auf. Obermarchtal, ein Barockes Juwel in diesem sanften Tal. Juchufallera jauchzte es in mir. Angekommen!

Wie schön, Euch zu sehen, Bekanntes und Unbekanntes. Gesichter, die Erinnerungen wecken, Gesichter, die betrachten! Schon seltsam, wie Vertrautes mich hier umarmt in diesen Mauern. Wo Beschütztsein und doch ein weites Offensein sich begrüßen.

Wie Ihr mich kennt, meide ich Aufzählungen von ...am Freitag machten wir Dada, Samstag Dudu und am Sonntag Oohh Oohh! Jeder nimmt für sich sein Teil mit, welcher Ihm wichtig erscheint, sein Eigen ist! Es fällt einem ja nicht schwer, sich hier fallen zu lassen, fündig zu werden.

Souverän steuert Edgar durch die Seelenlandschaft, jongliert feinsinnig mit unseren Seelenbällen. Behutsam nimmt er die Stimmung auf, die schemenhaft den Raum durchzieht. Flexibel sein ist eine seiner Stärken, nicht starr am Schema festhalten. Geborgenheit für jeden Einzelnen, wie man es braucht, Verletzlichkeit bleibt außerhalb des Wehrwalls vom Kloster. Es tut gut, ein wenig seinen eigenen Schutzwall zu öffnen, für sich und den Anderen, meinem Gegenüber. Erstaunlich, diese Kraft, Nähe zu Spüren und angenehme Ferne zu Fühlen ...Fremdheit läßt seinen Schleier fallen, schnell entsteht ein Gefühl für Gemeinschaft. Schön!

Allerdings, zusätzlich große Unterstützung kam natürlich auch aus der Obermarchtaler Küche. Herrlich, sich mal in Barocker Üppigkeit zu laben, prachtvoll am reich gedeckten Tisch ein wenig der Völlerei sich zu ergeben. Ein Gaumenschmaus der leiblichen Sinne!

So Danke ich Euch allen für dieses warme Seelenbad am Wochenende ...Doris, Monika, Ute, Bernd, Thomas, Ludger, Arno, Rainer, Peter und Hans.

Dir Edgar für Deine humorvolle, abwechslungsreiche, intelligente, einfühlsame Seminarreise! Einfach fabelhaft. Bist ein, auf schwäbisch, "sauguader" Reiseleiter! Die nächste Reise mit Dir ist gebongt!

Auch großen Dank an den LV Baden-Württemberg mit seinem Vorstand, der dieses Seminar kräftig unterstützt, dass wir für uns was Gutes haben!

A herzlich's Grüßle
Martin Gastel

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Die Bundesvereinigung (BVSS) ist der Interessenverbund stotternder Menschen in Deutschland und hat über 1200 Mitglieder. Alle Mitglieder mit Wohnsitz in Baden-Württemberg sind gleichzeitig Mitglied im Landesverband Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg.

Selbsthilfegruppen in Baden-Württemberg

Die Selbsthilfegruppen sind keine eingetragenen Vereine. Der Landesverband bietet Mitgliedern einer Selbsthilfegruppe die Möglichkeit andere Betroffene/Interessierte in Baden-Württemberg kennenzulernen. Wünsche zu den Angeboten der BVSS und des Landesverbandes werden häufig in den Selbsthilfegruppen diskutiert, während der jährlichen Mitgliederversammlung gesammelt und dann vom Vorstand umgesetzt oder an die BVSS weitergeleitet.

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Die Bundesvereinigung (BVSS) ist der Interessenverbund stotternder Menschen in Deutschland und hat über 1200 Mitglieder. Alle Mitglieder mit Wohnsitz in Baden-Württemberg sind gleichzeitig Mitglied im Landesverband Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg.

Selbsthilfegruppen in Baden-Württemberg

Die Selbsthilfegruppen sind keine eingetragenen Vereine. Der Landesverband bietet Mitgliedern einer Selbsthilfegruppe die Möglichkeit andere Betroffene/Interessierte in Baden-Württemberg kennenzulernen. Wünsche zu den Angeboten der BVSS und des Landesverbandes werden häufig in den Selbsthilfegruppen diskutiert, während der jährlichen Mitgliederversammlung gesammelt und dann vom Vorstand umgesetzt oder an die BVSS weitergeleitet.